Beratung & Buchung: +49 (0)69-959095-0

Öffnungszeiten:MO-FR: 11.00 - 17.00 Uhr

Maltas Hauptstadt: UNESCO Weltkulturerbe Valletta

Verschlungene Gassen, rot, gold und weiß schimmernde Steine, Kuppeln, Türme… Valletta ist eine richtige Märchenstadt. Ein Überblick über die Stadt und fünf Sehenswürdigkeiten.

Valletta ist die Hauptstadt der Republik Malta – und die kleinste Hauptstadt der Europäischen Union. Doch ihre Größe hat die Stadt nicht davon abgehalten, eine der schönsten Städte zu werden.
 

Valletta: Kulturhauptstadt Europas

Im Jahr 2018 wurde Valletta zur Kulturhauptstadt Europas gewählt. Kein Wunder, wurde die Stadt doch 1980 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.
 

Valletta Gründung

Gebaut wurde die Stadt im Jahr 1566 als Festungsstadt. Die Bauarbeiten dauerten 20 Jahre und konnten erst nach einer Finanzspritze von Papst Pius V. und dem spanischen König vollendet werden. In der neuen Festungsstadt lebten rund 4.000 Einwohner und Ordensritter.
 

5 Sehenswürdigkeiten in Valletta

1. Strait Street

Die Strait Street gilt als schmalste Gasse Vallettas. Auf einer Länge von 665 Metern finden sich Restaurants, Geschäfte, Life-Music-Locations und mehr.

2. St. John`s Co-Kathedrale

Die St. John`s Co-Cathedral ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Ihr schlichtes Äußeres täuscht: Im Inneren beeindruckt die golden glänzend und schimmernde Kathedrale mit kunstvollen Verzierungen an Decken und Wänden, verschiedenen Fresken, bemalten Gewölben und Seitenaltären. Oft werden Szenen aus dem Leben des Heiligen Johannes dargestellt. Die Kathedrale wurde zwischen den Jahren 1573 und 1578 vom Johanniterorden gebaut, der Bau dauerte nur vier Jahre, doch die Innenausstattung brauchte über 100 Jahre.

3. Lower Barrakka Gardens

Ein romantischer Garten im römischen Stil mit einem wunderschönen Marmortempel. Der Garten ist eine kleine Oase über dem Hafen. Vom Park aus hat man einen perfekten Blick auf den Hafen Vallettas. Der ideale Ort, um einfach im Schatten oder in der Sonne zu entspannen und die Schiffe im Hafen zu beobachten. Gleich in der Nähe des Gartens liegt auch eine Bar. Der Garten ist täglich von 7 Uhr bis 22 Uhr geöffnet und öffentlich zugänglich.

4. Großmeisterpalast

Der Großmeisterpalast in Valletta ist eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Er wird auch häufig für Staatsbesuche benutzt. Der Großmeisterpalast ist bekannt für seine prunkvoll dekorierten Räume und zahlreiche Kunstschätze, welche Besucher ansehen können. Auch besichtigen können Besucher die berühmte Waffenkammer, in der tausende Ausstellungsstücke aufbewahrt werden, wie etwa Hellebarden, Helme, Kanonen, Kutschen und Rüstungen und viele weitere beeindruckende Räume.

5. Manoel Theater

Das Manoel Theater gilt als drittältestes bespieltes Theater der Welt. Hier ist man auf die klassischen darstellenden Künste spezialisiert, doch Besucher kommen auch zu Jazz, Folk und Rockkonzerten im antiken Theater zusammen. Gegründet wurde das Theater 1732 von Antonio Manoel de Vilhena.

 

Unser Experten-Tipp: Besuchen Sie Valletta doch selbst einmal, etwa mit unserer achttägigen Malta-Rundreise.


Lesetipps:


Haben Sie noch Fragen zu Sehenswürdigkeiten in Israel? Kontaktieren Sie uns einfach, wir beraten Sie gerne.


Diesen Artikel als PDF herunterladen

Text Copyright: Diesenhaus Ram GmbH. Veröffentlichung / Vervielfältigung nur mit Autorisierung.


ZURÜCK ZUM REISEMAGAZIN