AGB | Impressum | Datenschutz | Kontakt

Beratung & Buchung: +49 (0)69-959095-0

Öffnungszeiten: Mo-FR: 10.00 - 18.00 Uhr

See Genezarteh
Auf den Spuren Jesu – See Genezareth

See Genezareth – die fünf bekanntesten Sehenswürdigkeiten

Der See Genezareth spielt eine bedeutende Rolle in der Bibel. Wir stellen Ihnen fünf besonders interessante Sehenswürdigkeiten rund um den See Genezareth vor.

Am See Genezareth hielt Jesus die Bergpredigt, vermehrte Brot und Fische und traf auf seine ersten Jünger. Hier lief er übers Wasser und beruhigte den Sturm.

See Genezareth biblische Orte

Und nicht nur der See selbst ist tief verbunden mit der Bibel, sondern auch viele der umliegenden Orte wie Tiberias, Nazareth, Kapernaum und Tabgha.

See Genezareth Fakten

Aber auch ohne christlichen Hintergrund ist der See einen Besuch wert. Der See Genezareth ist der am tiefsten gelegene Süßwassersee der Welt. Der im Norden Israels gelegene See liegt nämlich 210 Meter unterhalb des Meeresspiegels und hat viele schöne Strände und Wanderwege in der Umgebung zu bieten. Mit rund 20 Kilometern Länge und 12 Kilometern Breite wirkt der See Genezareth fast wie ein kleines Meer. Und so muss es auch auf die Jünger Jesu gewirkt haben, als sie in ihrem Fischerboot auf dem großen See in einen Sturm gerieten.

Synagoge in Kapernaum
Ruinen der alten Synagoge in Kapernaum

See Genezareth Sehenswürdigkeiten – fünf Tipps:

1. Kapernaum

Der Ort liegt am Nordufer. Von hier stammen einige der Jünger und auch Jesus soll hier eine Weile gelebt haben. Auf dem Berg oberhalb der Stadt hielt er seine berühmte Bergpredigt. In der Nähe befinden sich die Brotvermehrungskirche und die Kirche der Seligpreisung sowie und eine Ausgrabungsstätte mit einer alten Synagoge.

2. Der Jordan

Der berühmte Fluss Jordan speist zusammen mit kleineren Bächen aus dem Golan den See Genezareth und später das Tote Meer. Kurz nachdem der Jordan den See Genezareth wieder verlassen hat, findet man die Taufstelle Yardenit. Hier lassen sich häufig christliche Pilgergruppen taufen. Alles ist professionell: Im Jordan schützen Metallgitter Nichtschwimmer davor, versehentlich abgetrieben zu werden und unterzugehen, es gibt Umkleidekabinen, Warteschlagen und Geschäfte. Vor allem Baptisten aus den USA lassen sich gerne hier in großen Gruppen taufen. Auch Jesus wurde von Johannes dem Täufer im Jordan getauft, allerdings an einer anderen Stelle.

3. Nazareth

In Nazareth wuchs Jesus auf. Hier befinden sich viele wichtige christliche Pilgerstätten, wie etwa die Verkündungskirche, die genau an dem Ort stehen soll, an dem laut Überlieferung das Haus der Maria stand – der Ort, an dem ihr der Engel erschien, um die Geburt des Erlösers anzukündigen.

4. Tiberias

Bei der Stadt am südwestlichen Ufer des Sees finden sich wunderschöne Strände, die Sonnenhungrige und Wassersportler gleichermaßen anziehen. Hier ist auch der ideale Ort, um eine Bootstour über den See Genezareth zu machen und danach durch die schöne Stadt zu bummeln. 

5. Tabgha 

In diesem Ort am Ufer des See Genezareths liegen die Brotvermehrungskirche sowie das Kloster Tagbha. Die Kirche wurde errichtet am Ort der Brotvermehrung. Die Bibel berichtet, dass Jesus hier 5000 Menschen mit nur zwei Fischen und drei Laib Brot sättigen konnte und am Ende sogar noch körbeweise Fische und Brote eingesammelt wurden. 

Kommen Sie nach Israel und lassen Sie sich selbst von der Schönheit des Landes und den heiligen Stätten rings um den See Genezareth verzaubern. Kontaktieren Sie uns, wir erstellen Ihnen gerne kostenlos ein individuelles Reiseangebot.

Diesen Artikel als PDF herunterladen

Text Copyright: Diesenhaus Ram GmbH. Veröffentlichung / Vervielfältigung nur mit Autorisierung.

Zurück zum Reisemagazin

EL AL
Lufthansa
DELTA
Ukraine International
powered by Easytourist