AGB | Impressum | Datenschutz | Kontakt

Beratung & Buchung: +49 (0)69-959095-0

Öffnungszeiten: Mo-FR: 09.00 - 18.00 Uhr

Ideen für Gruppenreisen: Israel - Wanderreise

Folgend finden Sie einen Vorschlag für einen Reiseverlauf für eine Gruppenreise nach Israel mit Schwerpunktthema "Wandern". Die Reise kann individuell angepasst werden, gerne beraten wir Sie und gehen auf Ihre Wünsche ein.

9 Tage Wanderreise durch Israel

Erkunden Sie die vielseitige Landschaft Israels von ihrer schönsten Seite und auch – nach Möglichkeit zu Fuß - die weltberühmten Sehenswürdigkeiten.

Höhepunkte: 

  • Schwerpunkt auf die wenig bekannten Landesteile im Norden und Süden
  • 2- bis 5-stündige Wanderungen in den schönsten Naturschutzgebieten
  • Besuch des drusischen Bergdorfes
  • Weinprobe auf den Golan-Höhen
  • authentische (Kibbuz-)Unterkünfte

1.Tag   Tel Aviv Ankunft

Nach Ankunft am Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv werden Sie von unserem Repräsentanten empfangen. Nun fahren wir nach Norden zum See Genezareth – dem tiefstgelegenen Süßwassersee der Erde.

Übernachtung am See Genezareth (Abendessen)

 

2.Tag   Berg Meron - Beit Jann - See Genezareth

Nach dem Frühstück beginnen wir die Wanderung am Berg Meron im Herzen des höchsten Naturschutzgebietes Israels. Der natürliche Wald ist durch eine reiche Vegetation gekennzeichnet, die man nur hier findet. Wir folgen weiter dem ganzjährig wasserführenden Fluss Nahal Kziv; sein kurvenreicher Verlauf, umsäumt von antiken Ruinen und Obstbäumen, zählt zu den schönsten Wanderrouten im Lande. Der Weg endet in der höchstgelegenen Ortschaft der drusischen Minderheit Beit Jann mit spektakulärem Bergblick.

Nachmittags fahren wir zum See Genezareth und erkunden die in die Bilderbuchlandschaft eingebetteten antiken Stätten: vom Berg der Seligpreisungen mit einem atemberaubenden Blick auf das ‚Meer von Galiläa’ geht es zu Fuß hinunter nach Tabgha mit herrlichen Mosaiken in der Brotvermehrungskirche, und Kapernaum mit der beeindruckenden Synagoge aus dem 5. Jh.

Übernachtung am See Genezareth (Frühstück, Abendessen)

 

3.Tag   Tel Dan – Banias - Golanhöhen

Den ersten Halt heute machen wir am Dan, dem größten und wichtigsten Zufluss des Jordan, besuchen wir das Naturreservat Tel Dan. Hunderte von Quellen entspringen hier dem Fuß von Berg Hermon und nähren eine unvergleichliche Flora und Fauna, ein wahres “Natur-Wunderland” unter einem schattigen Baumgeflecht. Bereits vor 7000 Jahren haben die Menschen für sich diese Gegend zur Besiedelung erwählt, nun unternehmen wir hier eine Wanderung.

Eine weitere beliebte Wanderroute erwartet uns in Banias – dem biblischen Caesarea Philippi, ehemals heidnischem Heiligtum an östlichster der drei Jordanquellen, wo Herodes Antipas ebenfalls einen Tempel baute.

Anschließend fahren wir weiter zu den Golanhöhen. Vom Berg Bental haben Sie einen Panoramablick auf das wunderschöne Golanplateau.

Wir lassen den Nachmittag bei der Weinprobe in der Kellerei vor allem für erstklassigen trockenen Weißwein ausklingen, für welche dieser Landstrich ebenfalls bekannt ist.

Übernachtung am See Genezareth (Frühstück, Abendessen)

 

4.Tag     Massada – Nahal David

Durch das fruchtbare Jordan-Tal fahren wir nun südwärts zum Toten Meer.

Spektakulär thront die Festung des Herodes auf dem Tafelberg von Massada. Nach dem Aufstieg über einen Schlangenpfad an der Ostseite werden Sie mit einem fantastischen Panoramablick auf das Tote Meer und das gebirgige Transjordanien und auf die Überreste römischer Lager belohnt. Die Ausgrabungen des prachtvollen Palastes von Herodes mit dessen Lebensmittellager und Bewässerungsanlage sind ebenfalls sehenswert. Abstieg erfolgt über die römische Belagerungsrampe an der Westseite des Berges.

In der Oase mit dem gleichnamigen Kibbuz Ein Gedi können Sie die üppige Vegetation und den Kakteengarten während einer Wanderung bewundern. Der nach dem König David benannte Fluß  bahnt sich den 11-km-Weg durch die Wüstenlandschaft, um sich hier malerisch in Wasserfällen und Wasserbecken zu ergießen.

Übernachtung am Toten Meer (Frühstück, Abendessen)

 

5.Tag   Negev-Wüste – Ramon-Krater

Der heutige Tag ist komplett der Faszination Wüste gewidmet.

Noch tiefer im Süden erreichen wir die Ortschaft Mitzpe Ramon, und bei einer Wanderung bekommen Sie einen ausgiebigen Eindruck vom weltweit größten - bis rund 40 Kilometer langen und 10 Kilometer breiten – Erosionskrater „Maktesh Ramon“ mit seiner außerirdisch anmutenden Gesteinformationen. Schwarze Vulkankegel zeichnen sich dort ab, zackige Felswände und barock geformte Hügel in Rot-, Gelb- und Brauntönen. Bekannt ist der Granitfels „Shen Ramon” („Ramon‘s Zahn“), dessen dunkle Färbung seinen vulkanischen Ursprung verrät und sich von der hellen Südwand des Kraters abhebt. Hier verlief auch die antike Gewürzroute, die u.a. von Nabatäern vor über 2000 Jahren benutzt wurde.

Übernachtung am Toten Meer (Frühstück, Abendessen)

 

6.Tag   Nahal Arugot - Totes Meer  

Mit einem Höhenunterschied von 1400 m mündet Nachal Arugot ganzjährig in das Tote Meer; wir begleiten den Flußlauf eine Weile.

Anschließend machen wir einen kurzen Stopp in der Ahava-Fabrik, die Gesundheitkosmetik vom Toten Meer produziert. Später haben sie die Möglichkeit, die Schwerelosigkeit des mineralhaltigen Wassers des Toten Meeres bei einer Badepause zu erleben oder sich an seinem malerischen Ufer zu entspannen.

Übernachtung im Kibbuzgästehaus am Toten Meer (Frühstück, Abendessen)

 

7.Tag   Jerusalem Altstadt

Ihr Besuch von Jerusalem beginnt mit einem atemberaubenden Panoramablick vom Ölberg auf die ‚goldene‘ Stadtsilhouette mit dem Felsendom und der Al-Aqsa-Moschee. Vom Garten Gethsemane mit den jahrhundertealten Olivenbäumen gehen wir über den Palm-Sonntag-Weg zur ummauerten Altstadt.

Wir betreten sie durch eines der mächtigen Tore und gehen über das jüdische Viertel und einen Teil der von vielen Monumenten und Kirchen gekennzeichneten Via Dolorosa zur Grabeskirche.

Nun nehmen wir uns etwas Zeit zum Bummel durch den bunten Bazar oder um sich bei Tasse des aromatischen orienalischen Kaffees die Atmosphäre der antiken und doch so lebendigen Stadt einzuprägen. Über die Ausgrabungen der römischen Einkaufsstraße Cardo aus der Zeit Kaiser Hadrians kehren wir zurück.

Übernachtung in Jerusalem (Frühstück, Abendessen)

 

8.Tag   Ein Karem - Betlehem

Etwa 7 km westlich der Altstadt von Jerusalem, eingebettet in die judäischen Berge, liegt das stille und reizvolle Dörfchen Ein Karem ("Quelle des Weinbergs"). Seine Häuser ducken sich förmlich unter den hochgewachsenen Zypressen, in deren Schatten auch wir eine Wanderung unternehmen.

Nachmittags fahren wir nach Bethlehem, wo Sie den monumentalen Komplex der Geburtskirche mit der Geburtsgrotte besichtigen und eine Olivenholz-Schnitzerei besuchen. Bei Beit Sahur wandeln wir anschließend auf den Hirtenfeldern mit den Gedenkstätten, die an die Verkündung der Weihnachtsbotschaft an die Hirten erinnern.

Übernachtung in Jerusalem (Frühstück, Abendessen)

 

9.Tag   Tel Aviv Abreise       

Je nach der Abflugzeit steht der Vormittag Ihnen zur freien Verfügung, bevor Sie zum Flughafen Ben Gurion zu Ihrem Rückflug gebracht werden.

Rückflug nach Deutschland (Frühstück).

 

Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Hotelliste

Reiseort

Dauer

Unterkunft

am See Genezareth

3 Nächte

Kibbuzhotel Ohalo

am Toten Meer

3 Nächte

Kibbuzgästehaus Kalia

Jerusalem

2 Nächte

Hotel Gate

Angebot anfragen

Wir erstellen für Sie ein unverbindliches und kostenloses Angebot.

Bitte nutzen Sie unser Anfrageformular oder senden Sie eine Email an:

gruppen(at)diesenhaus.de

Unsere Gruppenabteilung erreichen Sie Montag bis Freitag von 09.00 bis 18.00 Uhr unter Telefon 069 - 95 90 95-34  

 

 

Anfrageformular

EL AL
Lufthansa
DELTA
Germania
powered by Easytourist
Diesenhaus Ram verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Reisesuche zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Mehr InfoOK