AGB | Impressum | Datenschutz | Kontakt

Beratung & Buchung: +49 (0)69-959095-0

Öffnungszeiten: Mo-FR: 10.00 - 18.00 Uhr

Ideen für Gruppenreisen: Israel "intensiv"

Folgend finden Sie einen Vorschlag für einen Reiseverlauf für eine Gruppenreise nach Israel. Die Reise kann individuell angepasst werden, gerne beraten wir Sie und gehen auf Ihre Wünsche ein.

ISRAEL INTENSIV 10 TAGE

Israel Intensiv Entdecken Sie die Zeugnisse der jahrtausendealten Kultur Israels und seine faszinierende Natur – auch abseits der großen Touristenwege. Ob Sie Israel zum ersten Mal kennenlernen oder Ihre Eindrücke vertiefen möchten – diese Reise bietet Ihnen eine außergewöhnliche Vielfalt.

Höhepunkte:

  • Tiefe Einblicke in die Kultur und Geschichte Israels
  • UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten wie Akko und Massada
  • Erlebbare Geschichte im Biblischen Dorf
  • Außergewöhnliche Naturerlebnisse wie Ramon-Krater und Timna-Park
  • Reizvolle Kontraste vom lebhaften Badeort Eilat bis zum verträumten Künstlerzentrum Rosh Pina
  • Ausgewählte Hotels der guten Mittelklasse

Reiseverlauf:

1. Tag: Tel Aviv Ankunft – Netanya

Der Repräsentant von Diesenhaus in Israel erwartet die Reisegruppe am Flughafen Ben Gurion. Nach der Einreise fahren wir zum Hotel in Netanya. Der Badeort ist bekannt für seinen kilometerlangen Sand-strand, der zu den schönsten in ganz Israel gehört. Nach dem Abendessen im Hotel haben Sie Zeit für einen Spaziergang entlang der Uferpromenade – oder Sie besuchen eines der vielen hübschen Kaffee-häuser.

Übernachtung in Netanya (Abendessen) 

2. Tag: Caesarea – Haifa – Akko – Nazareth

Nach dem Frühstück führt uns der Weg entlang der Mittelmeerküste nach Caesarea (Maritima), der antiken Stadt, zur Besichtigung der Ausgrabungsstätten mit Führung: Römisches Theater, Kreuzfahrerstadt, Pilatus-Palast, Hippodrom, Hafenanlage und Info-Center.

Anschließend halten wir in der reizvollen Mittelmeerstadt Haifa. Vom einem Aussichtspunkt über der Stadt aus haben Sie den atemberaubenden Panoramablick auf das Weltzentrum der Bahai-Religion mit den im persischen Stil angelegten Gärten (UNESCO Weltkulturerbe). Weiter fahren wir über das restaurierte Viertel der württembergischen Templersiedlung (19. Jh.) mit seinen schönen alten Natursteinhäu-sern.

Nicht weit von Haifa liegt die alte Hafenstadt Akko – eine der wichtigsten Städte der Kreuzfahrerzeit mit faszinierenden Bauwerken aus dieser Epoche (die Altstadt gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe). Beim Spaziergang entlang der mächtigen Befestigungen und durch die Kreuzritterhallen wird die turbulente Vergangenheit wieder lebendig. 

Weiter geht es nach Nazareth, der Heimatstadt Jesu. Heute ist Nazareth die größte arabische Stadt im Herzen Galiläas. Sie sehen die Verkündigungsbasilika mit ihren überraschend vielfältigen Mariendarstel-lungen von Künstlern aus über 60 Ländern.

Für die kommenden zwei Nächte heißt Sie Ihre Kibbuz-Unterkunft in Galiläa willkommen.

Übernachtung in Galiläa (Frühstück ,Abendessen) 

3. Tag: Zippori – Safed – Banias

Morgens fahren wir nach Zippori (Sepphoris), von dem Geschichtsschreiber Josephus Flavius ehemals “Das Ornament von ganz Galiläa” genannt. In dem weitläufigen Areal befinden sich berühmte großflächi-ge Mosaike aus der Römerzeit – darunter das einmalige „Nil-Mosaik“ und die „Mona Lisa Galiläas“.

Im Anschluss schauen wir uns Safed an, die Künstlerstadt in den Bergen von Galiläa, in der die jüdische Mystik – die Kabbala – ihren Ursprung hatte. 

Unweit ist auch die östlichste der drei Jordanquellen Banias (Caesarea Philippi) mit dem schönen Wasserfall zu finden. Wir erkunden das ehemalige heidnische Heiligtum und unternehmen einen Spaziergang durch die üppige Landschaft des Naturschutzgebietes.

Übernachtung in Galiläa (Frühstück, Abendessen) 

4. Tag: See Genezareth – Beit Shean – Jericho

Am tiefst gelegenen Süßwassersee der Erde liegen die antiken Stätten wie in eine Bilderbuchlandschaft eingebettet: Als Erstes verweilen wir auf dem „Berg der Seligpreisungen“ mit dem schönen Panorama-Blick auf das „Meer von Galiläa“.

Anschließend geht es nach Kapernaum mit der beeindruckenden Synagoge aus dem 5. Jhdt.

In Tabgha besuchen wir die Brotvermehrungskirche mit den freigelegten byzantinischen Mosaiken.

Weiter fahren wir nach Beit Shean mit den faszinierenden Ausgrabungen der antiken Stadt Skythopolis, Zentrum der Dekapolis zu Zeiten Jesu.

Über das fruchtbare Jordantal erreichen wir Jericho, das wir heute oder am nächsten Vormittag erkunden. 

In der Nähe besuchen wir den Hisham-Palast – ein einstiges Wüstenschloss, das als Winterresidenz für den Kalifen der Umayyaden-Dynastie angedacht war. Auch die nach einem Erdbeben verbliebenen Ruinen mit zauberhaftem Bodenmosaik im Badehaus sind noch beeindruckend.

Übernachtung in Jericho (Frühstück, Abendessen) 

5. Tag: Totes Meer – Massada – Timna – Eilat

Jericho liegt unweit vom Toten Meer. Beim Abstecher zur Ahava-Fabrik können Sie die aus den Mineralien des Toten Meeres gewonnene Gesundheitskosmetik erwerben. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, „Schwerelosigkeit“ beim Bad im stark mineralhaltigen Wasser zu erleben oder am malerischen Ufer zu entspannen.

Massada war der letzte Widerstandsort der jüdischen Revolte gegen Rom. Hier besichtigen wir die Ausgrabungen des prachtvollen Palastes von Herodes mit Lebensmittellager und Bewässerungsanlage. Auf- und Abfahrt erfolgen mit der Seilbahn. 

Wir fahren immer entlang der jordanischen Grenze weiter nach Süden und erreichen den Timna-Park. Mitten in der Steinwüste schlängelt sich ein gut beschildertes Wegenetz an skurril geformten rotfarbenen Felsformationen vorbei. Sie tragen Namen wie „Pilz“ oder „König Salomons Kissen“. 

Nach der Ankunft in Eilat am Roten Meer können Sie in Eigenregie einen Betrieb besichtigen, in dem die für die Gegend charakteristische Mineralart „Eilat-Stein“ (Gesteinsvermengung zwischen Malachit, Chrysokolla und Türkis) zu Schmuck oder Kunstobjekten verarbeitet wird. Der Stein war schon zu König Salomons Zeiten bekannt und wird noch heute in dessen alten Kupfergruben abgebaut.

Übernachtung in Eilat (Frühstück, Abendessen) 

6. Tag: Eilat

Der Tag steht Ihnen zur Erholung am Roten Meer zur Verfügung.
Unsere Reiseleitung berät Sie alternativ zu Freizeitaktivitäten wie:

  • Ca. 4-stündige Bootsfahrt im Golf von Akaba
  • Besuch des Unterwasserobservatoriums. Mit seinen verschiedenen Aquarien, wie dem Haifisch- und Korallenpool, und den Unterwasserfenstern ins Rote Meer bietet es unvergleichliche Einblicke in die Meereswelt
  • Besuch des „Dolphin Reef“, wo Sie mit etwas Glück den Delphinen im größten Meeresgehege der Welt begegnen können
  • Jeep-Safari oder Kamelreiten in der faszinierenden Wüstenlandschaft

Übernachtung in Eilat (Frühstück, Abendessen) 

7. Tag: Ramon-Krater – Ein Avdad

Morgens fahren wir wieder nordwärts durch die Negev-Wüste. 

Als Erstes besuchen Sie den weltweit größten – bis rund 40 Kilometer langen und 10 Kilometer breiten – Erosionskrater Maktesh Ramon und schauen von dessen Rand in die Tiefen der Kraterlandschaft. Schwarze Vulkankegel zeichnen sich dort ab, zackige Felswände und barock geformte Hügel in Rot-, Gelb- und Brauntönen.

Anschließend fahren wir zur Schlucht Ein Avdad inmitten eines Nationalparks. Hier sprudelt Wasser aus den Felswänden einer tiefen Schlucht und stürzt als Wasserfall in die Tiefe. Es verzaubert Steinwelt in eine grüne Oase.

Unser Reisebus bringt uns zum „Herz“ des Landes, Jerusalem. Wenn die Zeit es erlaubt, haben Sie beim Sonnenuntergang den ersten unvergesslichen Blick auf die „goldene“ Altstadt.

Übernachtung in Jerusalem (F, Abendessen) 

8. Tag: Jerusalem Altstadt

Der Tag beginnt mit einem Panoramablick vom Ölberg auf die Stadt der drei monotheistischen Weltreligionen. Anschließend spazieren wir über den Garten Gethsemane mit der Dominus-Flevit-Kirche den Palm-Sonntag-Weg hinunter zur ummauerten Altstadt. 

Diese betreten wir durch das Löwentor und folgen der mit Kirchen und Monumenten umsäumten Via Dolorosa zur Grabeskirche. Unterwegs legen wir eine Pause im Österreichischen Hospiz ein, von dessen Dach man einen atemberaubenden Blick über die Dächer und Altstadt hat. Dort haben Sie die Möglichkeit zum Kaffeetrinken mit Wiener Charme inmitten der quirligen Altstadt.

Weiter gehen wir über das Cardo, die ehemalige Prachtstraße aus der römischen Zeit, und durch den orientalischen Basar, und erreichen die sogenannte „Klagemauer“ im restaurierten jüdischen Viertel.

Dann verlassen wir die Altstadt durch das Jaffa-Tor und sehen uns – als Kontrast zum historischen Programm – auf dem Weg zum Bus die neue Einkaufsmeile Mamilla an.

Übernachtung in Jerusalem (Frühstück, Abendessen) 

9. Tag: Jerusalem-Neustadt – Bethlehem

Jerusalem hat auch ein modernes Gesicht. Während einer Stadtrundfahrt sehen Sie das Haus des Präsidenten und die „Knesset“, das israelische Parlament, an dessen Vorplatz wir am Nationalsymbol „Menora“ – dem siebenarmigen Leuchter – einen Stopp machen. Wir besichtigen im Israel-Museum den „Schrein des Buches“ und das maßstabsgetreue Modell Jerusalems aus der Zeit des zweiten Tempels. 

Anschließend überqueren wir die Grenze zum Westjordanland in Richtung Bethlehem. Hier besuchen wir den monumentalen Komplex der Geburtskirche mit der Geburtsgrotte und einen Holzschnitzer-Laden.

Bei Beit Sahour wandeln Sie auf den Hirtenfeldern mit den Gedenkstätten, die an die Verkündung der Weihnachtsbotschaft an die Hirten erinnern.

Übernachtung in Jerusalem (Frühstück,Abendessen) 

10. Tag: Tel Aviv Abreise

Unser Bus bringt die Reisegruppe zum Flughafen. Nun ist es Zeit, Abschied von Israel zu nehmen. Die vielfältigen Eindrücke dieser Reise werden Sie ganz sicher noch lange begleiten. 

Rückflug nach Deutschland (Frühstück)

 Programmänderungen möglich.

Hotelliste

Reiseort

Dauer

Hotel

Netanya

1 Nacht

Hotel Margoa

Galiläa

2 Nächte

Kibbuz-Gästehaus Ashdot Yaakov Ihud

Jericho

1 Nacht

Hotel Jericho Resort

Eilat

2 Nächte

Hotel Astral Village

Jerusalem

3 Nächte

Hotel Prima Park


*Die Unterbringung in o.g. Hotels vorbehaltlich Verfügbarkeit im Moment der Buchung, ansonsten gleichwertig

Inklusiv-Leistungen - ab/bis Israel

  • Flughafen-Betreuung bei Ankunft, An- und Abreisetransfers
  • 7 Tage Rundfahrt im klimatisieren Reisebus und mit örtlicher lizenzierten Deutsch sprechenden Reiseleitung laut o.g. Programm 
  • 9 Übernachtungen mit Halbpension (F = Frühstück, A = Abendessen) in Mittelklasse-Unterkünften laut o.g. Hotelliste oder vergleichbar
  • alle Eintrittskosten in die touristischen Einrichtungen lt. o.g. Programm 
  • Gepäckträgerkosten am Flughafen Ben Gurion bei Anreise und in den Hotels bei An- und Abreise 
  • Insolvenzversicherung (Sicherungsschein)

Nicht inklusive:

  • zusätzliche Mahlzeiten, Getränke und persönliche Ausgaben
  • fakultative Freizeitaktivitäten, z.B. in Eilat
  • Trinkgelder an Reiseleiter, Busfahrer, Hotel- und Restaurant-Personal (insgesamt ca. 5-6 EUR pro Person und Tag empfohlen)
  • alle persönlichen Reiseversicherungen (auf Wunsch unterbreiten wir Ihnen Angebot der Europäischen Reiseversicherungs AG)

Einreisebestimmungen

Deutsche Besucher und Touristen, die nach dem 1.1.1928 geboren sind, benötigen einen nach Abflug mindestens noch 6 Monate gültigen Reisepass der Bundesrepublik Deutschland.

Vor dem 1.1.1928 geborene deutsche Besucher benötigen außerdem für Einreise nach Israel ein Visum, das bei der Botschaft beantragt werden muss:

Botschaft des Staates Israel, Auguste-Viktoria-Str.74-76, 14193 Berlin

Tel. 030-89045500 / Email: botschaft(at)israel.de

Empfohlene Reisezeit

September bis Juni. Die Reise kann auch während der Wintermonate durchgeführt werden - gerade in dieser Zeit kann Natur in der Wüste reizvoll sein, wenn z.B. die kurze Blütezeit der Pflanzen erlebt werden kann.

Angebot anfragen

Wir erstellen für Sie ein unverbindliches und kostenloses Angebot.

Bitte nutzen Sie unser Anfrageformular oder senden Sie eine Email an:

gruppen(at)diesenhaus.de

Unsere Gruppenabteilung erreichen Sie Montag bis Freitag von 09.00 bis 18.00 Uhr unter Telefon 069 - 95 90 95-34  

 

 

Anfrageformular

EL AL
Lufthansa
DELTA
Ukraine International
powered by Easytourist
Diesenhaus Ram verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Reisesuche zu bieten. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Mehr InfoOK